Formel-1-Liveticker: Die Wertung beginnt mit Verspätung

14:33 Uhr

ANZEIGE: Live-Rating bei Sky!

Keine Sorge – obwohl die Rangliste heute etwas später startet, könnt ihr die Session live auf Sky verfolgen! Nur dort können Sie alle Live-Sessions dieses Jahres und alle Rennen ohne Werbeunterbrechungen empfangen.

Noch keine Abos? Hier herausfinden!

14:25 Uhr

Die besten technischen Fotos …

… wird dieses Wochenende in einer Reihe von separaten Fotos wieder verfügbar sein. Klicken!

Fotogalerie: Formel-1-Technik: Detailfotos vom Großen Preis von Aserbaidschan 2022

14:15 Uhr

FT3: Schließzeit!

Das war bei FT3, an der Spitze hat sich nichts geändert. Bestzeit also für Pérez vor Leclerc, der am Ende in Runde 15 noch einmal durch den Notausgang musste. Verstappen, Sainz und die beiden McLaren-Piloten folgen.

Übrigens war Verstappen am Ende die beste Zeit, aber dann hatte es Verkehr. Hamilton beendete die Session nur auf dem 12. Platz, obwohl sein Motor ausging. Mercedes muss das Gerät behalten. Daher nicht repräsentativ.

Vettel landet auf P10, Schumacher auf P18. Die Klassifizierung wird in zwei Stunden fortgesetzt. Vorher wie gewohnt die Übersicht von FT3:

Nachricht

Ergebnis

Fotos: F1: Großer Preis von Aserbaidschan (Baku) 2022, Samstag

14:08 Uhr

FT3: Neue Bestzeit

Kleine Überraschung: Für das neue beste Wetter an diesem Wochenende sind weder Leclerc noch Verstappen verantwortlich, sondern Pérez! Mit einer 1:43.170 springt der Mexikaner vor den Monegassen und seine Teamkollegen.

Aber warten wir mal ab, ob noch was rauskommt. Norris und Ricciardo sind hinter Sainz auf P5 und P6 geklettert. Hat McLaren hier etwas gefunden oder ist es dort hinten?

Rufen Sie alle aktuellen Informationen im Live-Ticker der Session ab!

13:56 Uhr

FT3: letzte Phase

Inzwischen haben die letzten 20 Minuten auf der Strecke begonnen, und zwar ohne größere Zwischenfälle. Leclerc führt aktuell mit einer 1:43.514 vor den beiden Red-Bull-Fahrern und Teamkollege Sainz.

Aber die schnellsten Runden kommen noch. Hoffentlich auch von Schumacher, der aktuell 20. und Letzter ist …

Rufen Sie alle aktuellen Informationen im Live-Ticker der Session ab!

13:47 Uhr

Neue MGU-K für Magnussen

Der Däne erhielt in diesem Jahr sein drittes MGU-K und hat damit das erlaubte Maximum erreicht. Alonso hat in diesem Jahr in Barcelona bereits seine erste Verkehrsstrafe erhalten.

Und der nächste scheint nur eine Frage der Zeit, denn mehr als die Hälfte der Fahrer haben bereits bei mindestens einem Bauteil das erlaubte Maximum erreicht.

13:39 Uhr

Später qualifizieren?

Die Regeln besagen, dass zwischen dem Ende von FT3 und dem Beginn der Wertung zwei Stunden liegen müssen. Jetzt haben wir ein Problem, weil FT3 aufgrund der Verspätung erst um 14:15 fertig wird.

Das bedeutet, dass die Wertung erst um 16.15 Uhr beginnen soll. Ein ungewöhnlicher Fall, denn FT3 startet meist mit Verzögerung, die Route wird aber nicht freigegeben.

Das bedeutet, dass die Uhr tickt und die Sitzung pünktlich endet. Aber diesmal war es nicht so.

13:31 Uhr

FT3: mal

Zur Erinnerung: Gestern war Leclerc mit einer 1:43.224 der schnellste Mann. Von diesen Zeiten sind wir noch weit entfernt. Aktuell führt der Monegasse mit einer 1:45.260. Die schnellsten Runden kommen später.

Immerhin 16 Fahrer waren schon mindestens einmal auf der Strecke. Wir warten immer noch auf Verstappen, Norris, Albon und Ocon.

Rufen Sie alle aktuellen Informationen im Live-Ticker der Session ab!

13:20 Uhr

McLaren: Seidl fordert einen weiteren Schritt

„Heute müssen wir noch einen Schritt weiter gehen“, sagte der McLaren-Teamchef gegenüber Sky und fügte hinzu: „Gestern waren wir mit der Balance des Autos nicht sehr zufrieden. Wir haben vor allem im dritten Sektor viel Zeit verloren.“ Geraden“.

“Also haben wir über Nacht einige Anpassungen am Auto vorgenommen. Und ich hoffe, dass wir noch etwas Leistung finden, damit wir definitiv um Q3 kämpfen können”, sagte Seidl.

Allerdings haben wir in FT3 noch keinen McLaren-Fahrer auf der Strecke gesehen.

13:17 Uhr

FT3: Die Sitzung läuft

Die Sitzung begann mit 15 Minuten Verspätung. Allerdings bremsen die Piloten zunächst. Das kennen wir von FT3, in dieser Session geht am Anfang meist fast niemand auf die Strecke.

Derzeit treten nur sechs Fahrer von Mercedes, Haas und Aston Martin an. Aber keine Sorge – es füllt sich natürlich noch mehr.

Rufen Sie alle aktuellen Informationen im Live-Ticker der Session ab!

13:10 Uhr

Marko: Schneller als Ferrari in Rennklamotten

Wir haben die Verzögerung genutzt, um schnell eine Abstimmung über das Red-Bull-Feld zu bekommen. Helmut Marko verrät gegenüber ‘ServusTV’: “Alle Analysen zeigen, dass wir mit vollem Tank, also in Rennausrüstung, etwas schneller sind.”

Ferrari ist auf einer Runde wahrscheinlich etwas vorne, aber Marko erinnert sich: „Baku ist nicht wie Monte Carlo. Es ist schön, vorne zu sein, aber es ist kein großer Nachteil. [hinten zu starten].”

13:05 Uhr

FT3: Beginn um 15:15 Uhr

Hier die Info: Um 15:15 Uhr Ortszeit soll es losgehen. Den Teams stehen übrigens die vollen 60 Minuten zur Verfügung. Bei einer roten Flagge während der Einheit läuft die Uhr bekanntlich während des Trainings weiter.

Da das Training noch nicht begonnen hat, ist hier die Vollzeit.

Rufen Sie alle aktuellen Informationen im Live-Ticker der Session ab!

12:59 Uhr

FT3: Verzögerung

Es fängt noch nicht an. Beim Formel-2-Rennen krachte es am Ende etwas heftiger und ein Teil der Streckenbegrenzung wurde beschädigt. Dies muss noch behoben werden. Über den genauen Beginn liegen uns keine Informationen vor.

Rufen Sie alle aktuellen Informationen im Live-Ticker der Session ab!

12:50 Uhr

FT3: Gleich geht es los!

Damit verlagern wir unseren Fokus langsam auf das Geschehen auf der Strecke, wo in zehn Minuten die dritte Trainingseinheit beginnt. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen, Bilder und Stimmen.

In unserem Session-Ticker mit Stefan Ehlen können Sie ausführlich berichten. Also am besten die beiden Ticker wie gewohnt parallel laufen lassen!

12:38 Uhr

Binotto: Nichts gegen Red Bull …

Der Ferrari-Boss hat klargestellt, dass der Protest in Monaco nicht gegen Red Bull gerichtet war. “Es war nichts gegen Red Bull. Ich denke ehrlich gesagt, dass es im Moment ein fairer Kampf zwischen den beiden Teams ist”, sagte der Italiener.

„Es ging eher darum, der FIA zu zeigen, dass wir aktuell unzufrieden sind mit den Entscheidungen, die sie treffen“, sagte Binotto, der in dieser Saison die mangelnde Konstanz bei Entscheidungen beklagte.

12:27 Uhr

Formel 1 vor Rückkehr nach Südafrika?

Das berichtet zumindest die britische „Sun“. Formel-1-Vertreter sollen sich in “fortgeschrittenen Gesprächen” über Kyalamis Rückkehr befinden.

Einerseits wäre ein Comeback in Südafrika natürlich eine große Sache. Andererseits muss man sich fragen, wie groß der Kalender sein soll.

Zur Erinnerung: Sicher ist, dass Las Vegas 2023 zum ersten Mal ausgetragen wird. Rennen in Katar und China sollen zurückkehren.

Wenn Kyalami wieder eingesetzt würde, müssten viele Rennen abgesagt oder der Zeitplan noch weiter aufgebläht werden …

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *