Kahn bestätigt: Mané soll Druck auf Sane, Gnabry & Co. erhöhen

Sadio Mané wurde am Mittwoch offiziell beim FC Bayern München vorgestellt und hat einen Vertrag bis 2025 unterschrieben. FCB-Trainer Oliver Kahn erwartet nach dem Transfer des Königs mehr Konkurrenz im Münchner Kader und sieht den 30-Jährigen als „absoluten Profi“.

Bei der offiziellen Vorstellung von Sadio Mané wurde auch Oliver Kahn nach dem Kader des deutschen Rekordmeisters gefragt. Seine Botschaft an die Bayern-Stars war ganz klar: Ausruhen ist verboten! „Ich habe bereits gesagt, dass wir personell frischen Wind und Veränderungen brauchen. Nach einer langen Erfolgsphase, wie wir sie jetzt haben, kann ein gewisser Trost eingebaut werden. Wir wollen personell neue Akzente setzen, “, betonte Kahn.

DFB-Stars müssen gestreckt werden

Obwohl Kahn keinen konkreten Namen nannte, gibt es kaum Zweifel darüber, wen der 52-Jährige im Sinn hat. Laut ständigen Medienberichten plant Julian Nagelsmann mit Mané vor allem auf offensiven Flügelpositionen. Das erhöht vor allem den Druck auf Leroy Sane und Serge Gnabry. Die beiden deutschen Nationalspieler haben eine durchwachsene Rückrunde hingelegt und stehen beim FCB seit Monaten in der Kritik.

Laut „Kicker“ müssen sich die beiden DFB-Stars in der neuen Saison zunächst mit einer Backup-Rolle begnügen. Folglich lassen sich Kingsley Coman und Mané in den Bands nieder.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *