Der Kaffeepreis am Strand in Kroatien sorgt für Aufsehen

In Kroatien steigen die Preise genauso stark wie in Österreich. Wie viel ein Kaffee am Strand wirklich kosten kann, zeigt nun ein olympischer Sportler.

Konnte man vor einigen Jahren relativ günstig in den Urlaub nach Kroatien fahren, haben sich die Preise inzwischen angepasst. Wer sein Frühstück an einem schönen Strand genießen möchte, zahlt in der Regel drei Euro oder mehr für einen Kaffee. Vor allem aber machen Inflation und Preisschub in Kroatien nicht halt, sodass Adria-Urlauber in diesem Jahr wohl tief in die Tasche greifen müssen.

Polarisierter Preis am bekannten Strand

Ivana Brkljačić, eine ehemalige kroatische Olympiateilnehmerin, zeigt, dass es auch anders geht. Der Hammerwerfer verbringt derzeit seine Zeit an der Murter. Am Freitagmorgen genoss er seinen Morgenkaffee in einer Bar in der Nähe von Slanica, an einem der berühmtesten Strände der Region.

Der Ortsvorsteher gibt ein positives Beispiel: 7 Kuna für einen privaten Kaffee (ca. 93 Cent)

Die Auszeichnung überraschte den 39-Jährigen positiv. Die Rechnung für seinen Kaffee betrug genau 7 Kuna, was ungefähr einem Euro entspricht. Begeistert von der Auszeichnung postete sie ein Foto davon auf Instagram, mit einem Applaus-Emoji. Lokale Vermieter zeigen, dass es auch anders geht, Preise zu setzen, die stetig steigen.

Seltsam, seltsam, humorvoll, jeden Tag neu! Dies sind die lustigsten Fotos für die Leser.

Fotostrecke: Leserreporter des Tages

Nav-Compte zdz Hora18.06.2022, 14:55 | Akt: 18.06.2022, 15:08

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *